Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Beraten - Unterstützen - Solidarisieren

Rechtsextreme oder rassistische Gewalt richtet sich häufig gegen MigrantInnen, politisch Andersdenkende, alternative Jugendliche, Schwarze Deutsche, Wohnungslose oder Schwule und Lesben.

Wir unterstützen Sie, wenn Sie oder Menschen in Ihrem Umfeld von Rechtsextremen oder aus rassistischen, antisemitischen und anderen menschenfeindlichen Motiven bedroht oder angegriffen werden: Wir bieten Ihnen einen sicheren Raum, um über das Erlebte zu sprechen, und helfen dabei, die Folgen rechtsextremer oder rassistischer Gewalt zu bewältigen und neue Handlungsspielräume zu gewinnen.

Wir beraten bei juristischen Fragen, begleiten Sie zur Polizei oder zu anderen Behörden, organisieren ärztliche oder therapeutische Hilfe, rechtlichen Beistand oder DolmetscherInnen und setzen uns - wenn Sie es wünschen - für öffentliche Solidarisierung ein. Wir orientieren uns an Ihren Bedürfnissen. Sie entscheiden, welche Schritte Sie gehen wollen.

Wir beraten

  • vertraulich
  • vor Ort
  • kostenlos
  • auf Wunsch anonym
  • unabhängig von Behörden
  • parteilich im Sinne Ihrer Bedürfnisse

02 11 / 15 92 55 64

info(at)opferberatung-rheinland.de

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular

Wehrhahn-Prozess

Aktuelles

Fachtag des Projekts re:act der OBR in Kooperation mit FORENA am 28.11.2018 in der Alten Feuerwache...

mehr

Nach dem Ende einer rechten Kundgebung wurden Polizist*innen und Gegendemonstrant*innen aus einem...

mehr