Opferberatung Rheinland auf Facebook
Opferberatung Rheinland auf Twitter
Opferberatung Rheinland auf Instagram
HOME

Aktuelles

Für das Jahr 2021 mussten in Nordrhein-Westfalen (NRW) insgesamt 213 rechte, rassistische, antisemitische und andere menschenfeindlich motivierte (kurz: rechte) Gewalttaten mit mindestens 339 direkt betroffenen Menschen registriert werden. Damit ist ein Anstieg rechter Gewalttaten im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 Prozent feststellbar. Rassismus ist mit 62,4 Prozent wie auch in den Vorjahren das am häufigsten erfasste Tatmotiv, gefolgt von…

mehr

1994: zwei Wochen nachdem die 12-jährige Jasminka J. in Folge eines allem Anschein nach rassistischen Brandanschlags in einer Notunterkunft in Köln ihren Verletzungen erlag, folgte für ihren Vater Dragan J. und seiner Familie der Abschiebebescheid nach Serbien.

2021: Seit nun mehr als 27 Jahren droht der Roma-Familie die Abschiebung. 27 Jahre in Unsicherheit. 27 Jahre in Ungewissheit. 27 Jahre ohne Gerechtigkeit.

Die von den Strapazen…

mehr

Digitales Fachgespräch: (Un)Sichtbarkeiten von Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in NRW

Donnerstag 05.05.2022 | ab 17:30 Uhr | online

Anlässlich der Veröffentlichung des Monitorings rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt 2021 laden die beiden Beratungsstellen für Betroffene in Nordrhein-Westfalen, OBR (Rheinland) und BackUp (Westfalen-Lippe), Sie und Euch herzlich zum digitalen Fachgespräch ein.

 

mehr

Rassismus ist nachweislich eines der häufigsten Tatmotivationen bei Diskriminierungen, Angriffe und Straftaten in NRW. Es braucht eine Rassismusbeauftragte für Aufklärung und Strafverfolgung rassistischer Gewalttaten sowie zur Stärkung von Betroffenenperspektiven und Opferschutz nach rassistisch motivierten Straftaten.

mehr

Rassismusbeauftragte in NRW: Rassismus ist nachweislich eines der häufigsten Tatmotivationen bei Straftaten. Warum gibt es noch keine Rassismusbeauftragten in NRW?

mehr

Es gibt 22 neue Antisemitismusbeauftragte an den Staatsanwaltschaften und Generalstaatsanwaltschaften des Landes NRW: Was sind Antisemitismusbauftragte und was sind ihre Aufgaben? Wer kann sich an sie wenden?

mehr

Das NRW-Justizministerium veranlasst die Berufung von jeweils einem Antisemitismusbeauftragten in den 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften in NRW.

mehr

Das Amt der Opferschutzbeauftragten in NRW wurde 2017 durch das NRW-Justizministerium unter Peter Biesenbach (CDU) eingerichtet. Was sind ihre Aufgaben des und wer kann sich an die Opferschutzbeauftragte des Landes NRW wenden?

mehr

Das neue "Gesetz über die Beauftragte oder den Beauftragten für den Opferschutz des Landes Nordrhein-Westfalen" stärkt die gesetzliche Verankung der Opferschutzbeauftragten in Nordrhein-Westfalen (NRW).

mehr

Letzte Woche wendete sich eine Person an die Opferberatung Rheinland (OBR), die von einem Betrugsfall mit dem Betreff "OBR Beratung" berichtete. Um den Betrag einer vermeintlich bevorstehenden privaten Pfändung zu reduzieren, wurde die betrogene Person durch eine sich als "Anwalt*/ Anwältin*" ausgebene Person dazu aufgefordert, einen mittleren vierstelligen Betrag auf ein Konto namens "OBR Beratung" zu überweisen. Die versprochene Entlastung…

mehr

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular

Chronik der Gewalt

In der Silvesternacht wurden auf einem Friedhof in Iserlohn ca. 30 Grabsteine muslimischer Gräber…

mehr

Am Dienstagmorgen wurde ein 13-jähriger auf dem Schulweg von einer Gruppe junger Männer rassistisch…

mehr

Am Nachmittag randalierte ein 42-Jähriger in einem Mehrfamilienhaus. Er beleidigte einen Nachbarn…

mehr