Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Informationsmaterial

Was hat Hanau mit mir zu tun?

Hinsehen Nr. 1, August/September 2020

Die Opferberatung Rheinland (OBR) hat die erste Ausgabe des halbjährlich erscheinenden Online-Magazins namens Hinsehen veröffentlicht. Neben wechselnden Schwerpunktthemen sollen aktuelle und relevante Themen im Kontext rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt aufgegriffen und speziell mit Fokus auf die Perspektive von Betroffenen thematisiert werden.

Mit dem Magazin…

mehr

Der Flyer des Projekt re:act der OBR informiert über das Bildungs- und Vermittlungsangebot zur Stärkung von geflüchteten Menschen und Unterstützer_innen nach rassistischen oder rechten Gewalttaten. Der Info-Flyer richtet sich an unmittelbar Betroffene und Unterstützer_innen nach rassistischer oder rechter Gewalt im Rheinland (Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln). Er kann als Druckausgabe kostenlos unter info[at]opferberatung-rheinland.de…

mehr

Der Flyer der OBR informiert in sechs Sprachen über das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Beratungsstelle und die zentralen Kontaktadressen. Der Info-Flyer richtet sich an unmittelbar Betroffene, Angehörige, FreundInnen oder ZeugInnen rechtsmotivierter, rassistischer und antisemitischer Gewalt im Rheinland (Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln). Er kann als Druckausgabe kostenlos unter info[at]opferberatung-rheinland.de bestellt oder hier…

mehr

Themenschwerpunkt dieser Ausgabe der Zeitschrift des IDA-NRW ist die Opferperspektive. Birgit Rheims stellt die Arbeitsweise der neu eingerichteten Beratungsstelle für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt im Rheinland (OBR) vor. Anne Broden beschreibt Konsequenzen der Gewalt für die Opfer sowie das soziale Umfeld und Roland Roth geht den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Gewalt nach.

mehr

Beratungsstellen für Betroffene rechter Gewalt in Deutschland, die sich in professioneller Weise der Opferperspektive verpflichtet haben, verdeutlichen in der Broschüre das eigenständige Profil des Handlungsfeldes. Die Besonderheiten rechter Gewalt, der gesellschaftliche und politische Wirkrahmen der Gewalttaten sowie die Bedürfnisse und Lebensrealitäten der verschiedenen Betroffenengruppen begründen die zielgruppenspezifische Ausrichtung und die…

mehr

"Die haben uns nicht ernst genommen" - der Titel der von ezra (Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen) herausgegebenen Studie resumiert Erfahrungen und Wahrnehmungen vieler von rechter und rassistischer Gewalt Betroffenen mit der Arbeit der Polizei. Auf Grundlage einer Befragung von 44 Betroffenen in Thüringen werden ausführlich Prozesse der primären, sekundären und tertiären Viktimisierung und…

mehr

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular

Aktuelles

Folge 3 // projekt.kollektiv: Rassismuskritische Bildungsarbeit im Kontext Flucht/Migration & der Covid-Pandemie
am 26.11.2020 / 17.00 – 18.30 Uhr

Fü…

mehr

Folge 2 // Opferberatung Rheinland (OBR): die Arbeit als Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer, antisemitischer Gewalt
am 29.…

mehr

Vorfälle und Geschehnisse rund um Rassismus und Antisemitismus sind aktuell und zugleich nicht neu. Sie wirken negativ und belasten marginalisierte…

mehr