Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

4.2.17: Drensteinfurt

Auf eine von rund 25 Geflüchteten bewohnte Unterkunft in Drensteinfurt wurde in der Nacht zu Samstag ein Brandanschlag versucht. Ein Anwohner hatte ein Feuer vor dem Haus bemerkt und den Brand gemeldet. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Flammen bereits erloschen. Personen wurden nicht verletzt. Bis auf Rußspuren an der Fassade entstand kein Sachschaden. Aufgrund der Spuren geht die Polizei von einer versuchten schweren Brandstiftung aus.

PM Polizei v. 5.2.17 und wa.de v. 7.2.17

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular