Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

22.1.20: Euskirchen

Ein Mitglied der Linken im Euskirchener Kreistag wurde am Mittwochabend in einer Sprachnachricht über den Messangerdienst WhatsApp mit dem Tode bedroht. Mit künstlich verzerrter Stimme wurde darin von einer NS-Zukunft in Deutschland fantasiert und Beleidigungen und Morddrohungen ausgestoßen. Der Betroffene war bereits 2015 bedroht worden. Damals wurde ihm eine Todesanzeige mit seinem Namen zugesandt.

ksta.de u. landespressedienst.de v. 23.1.20

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular