Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

20.6.19: Bochum

Ein 23-jähriger Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag in einer Bochumer U-Bahn angegriffen, weil er gegen die rassistischen Parolen eines anderen Fahrgastes protestierte. Als er den Mann aufforderte, solche Äußerungen zu unterlassen, schlug dieser auf den jungen Mann ein und verletzte ihn im Gesicht. Mitreisende vertrieben den Täter und drängten ihn aus der Bahn. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und will auf der Suche nach dem Täter Kameraaufnahmen sichten.

Wz.de u. Wdr.de v. 20.6.19

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular