Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

15.7.20: Köln

Auf das Auto eines Kioskbesitzers in Köln wurde am frühen Morgen ein mutmaßlich rassistisch motivierter Brandanschlag verübt. Die Tat wurde durch eine Videokamera aufgezeichnet und zeigt einen älteren Mann, der das neben dem Kiosk parkende Auto in Brand setzt. Der Tatverdächtige ist ein ehemaliger Kunde, dem Hausverbot erteilt worden war und der mehrfach durch rassistische Sprüche und Drohungen aufgefallen sein soll. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung eingeleitet.

express.de v. 23.7.20 u. perspektive-online.net v. 11.8.20

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular