Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

11.7.18: Bonn

Ein 50-jähriger israelischer Hochschulprofessor aus den USA wurde am Mittwochmittag im Bereich des Bonner Hofgarten antisemitisch angegriffen. Ein 20-jähriger Deutscher mit palästinensischen Wurzeln sprach ihn wegen seiner Kippa an, beleidigte ihn, schlug ihm mehrfach die Kippa vom Kopf, schubste und schlug ihn gegen die Schulter und rief, in Deutschland sei es nicht erlaubt, die Kippa zu tragen. Die alarmierte Polizei hielt irrtümlich den Professor für den Täter: Polizisten überwältigten und schlugen ihn. Der tatsächliche Angreifer wurde noch am Mittwoch festgenommen. Er ist der Polizei wegen Gewalt- und Drogendelikten bekannt. Gegen alle am Einsatz beteiligten Beamten wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, ein Beamter wurde strafversetzt.

Waz.de v. 12.7., zeit.de v.14.7., wa.de v. 16.7.18

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular