Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

1.10.16: Dortmund

In einem Nachtexpress rief eine Gruppe von vier bis sechs Männern und eine Frau zunächst ununterbrochen und lautstark rassistische Parolen, dann kam es zu verbalen und körperlichen Auseinandersetzungen zwischen dieser vermutlich rechtsextremen Gruppe und mehreren Personen mit sog. Migrationshintergrund. Das Sicherheitspersonal versuchte einzugreifen, wurde aber ebenfalls von der Gruppe angegangen, die an einer Haltestelle unerkannt flüchten konnte. Drei Zeugen erlitten leichte Verletzungen.

PM Polizei v. 3.10.16

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular