Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

10.12.16: Dinslaken

Unbekannte versuchten am Wochenende, das Pförtnerhaus einer Notunterkunft für Geflüchtete und Wohnungslose in Brand zu setzen. Die Wände des alleinstehenden Holzhäuschens wurden durch entzündetes Benzin angekogelt, sind aber nicht abgebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden.

NRZ v. 12.12.16

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular