Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

10.1.16: Köln

Eine Gruppe aus Rockern, Hooligans und Türstehern verabredete sich in einer nicht öffentlichen Facebook-Gruppe, um am Sonntagabend in der Kölner Altstadt vermeintliche Flüchtlinge anzugreifen. Mindestens sieben Personen wurden dann laut Polizei gegen 19:00 Uhr von rechten Gruppen angegriffen, zwei davon so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Zahl der Anzeigen könne sich in den nächsten Tagen noch erhöhen, sagte eine Polizeisprecherin. Legitimiert wurde die gezielte Gewalt mit den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof.

Neues Deutschland und Tagesschau.de v. 11.1., PM Polizei v. 10.1.16

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular