Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Informationsmaterial

Der Flyer der OBR informiert in sechs Sprachen über das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Beratungsstelle und die zentralen Kontaktadressen. Der Info-Flyer richtet sich an unmittelbar Betroffene, Angehörige, FreundInnen oder ZeugInnen rechtsmotivierter, rassistischer und antisemitischer Gewalt im Rheinland (Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln). Er kann als Druckausgabe kostenlos unter info[at]opferberatung-rheinland.de bestellt oder hier...

mehr

Themenschwerpunkt dieser Ausgabe der Zeitschrift des IDA-NRW ist die Opferperspektive. Birgit Rheims stellt die Arbeitsweise der neu eingerichteten Beratungsstelle für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt im Rheinland (OBR) vor. Anne Broden beschreibt Konsequenzen der Gewalt für die Opfer sowie das soziale Umfeld und Roland Roth geht den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Gewalt nach.

mehr

Beratungsstellen für Betroffene rechter Gewalt in Deutschland, die sich in professioneller Weise der Opferperspektive verpflichtet haben, verdeutlichen in der Broschüre das eigenständige Profil des Handlungsfeldes. Die Besonderheiten rechter Gewalt, der gesellschaftliche und politische Wirkrahmen der Gewalttaten sowie die Bedürfnisse und Lebensrealitäten der verschiedenen Betroffenengruppen begründen die zielgruppenspezifische Ausrichtung und die...

mehr

"Die haben uns nicht ernst genommen" - der Titel der von ezra (Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen) herausgegebenen Studie resumiert Erfahrungen und Wahrnehmungen vieler von rechter und rassistischer Gewalt Betroffenen mit der Arbeit der Polizei. Auf Grundlage einer Befragung von 44 Betroffenen in Thüringen werden ausführlich Prozesse der primären, sekundären und tertiären Viktimisierung und...

mehr

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular

Aktuelles

Ein 50-jähriger israelischer Hochschulprofessor aus den USA wurde am Mittwochmittag im Bereich des Bonner Hofgarten antisemitisch angegriffen. Ein...

mehr

„Das Ende des Prozesses gegen Beate Zschäpe und ihre Mitangeklagten darf nicht das Ende der Aufklärung im NSU-Komplex bedeuten.“

„Ich weiß trotz des...

mehr

„Ist das hier eine islamische Praxis?“ – mit dieser provozierenden Frage bedrohte ein 56-Jähriger am Morgen Personal und Patient*innen einer...

mehr