20.10.2016: Ennepetal

Am Donnerstagnachmittag wurden zwei junge Geflüchtete (16 und 17 Jahre) in der Ennepetaler Fußgängerzone von einem 79-Jährigen rassistisch beschimpft und mit einem Messer angegriffen. Laut Polizei soll der alkoholisierte Angreifer mit einem Springmesser gezielt einen Stich in den Gesichtsbereich des 17-Jährigen angesetzt haben. Nur weil der Jugendliche rechtzeitig ausweichen konnte, blieb er unverletzt. Der Betreuer der beiden Minderjährigen konnte anschließend Schlimmeres verhindern.

derwesten.de v. 21.10.2016