Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

2., 4. und 7.1.2013: Bonn

Im Bonner Stadteil Küdinghoven kam es am 2. Januar gegen 18:00 Uhr zu einem Großbrand in einem Mehrfamilienhaus, von dem insgesamt 27 Personen betroffen waren. Zehn Betroffene mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei wurde im Keller des Hauses Sperrmüll fahrlässig oder vorsätzlich in Brand gesteckt. Konkrete Hinweise auf eine „fremdenfeindlich" oder anders politisch motivierte Straftat gäbe es noch nicht, die Ermittlungen gingen aber in alle Richtungen. Am 4. Januar wurde in demselben Wohnobjekt auf einem Balkon ein Kleidungsstück auf einer Wäscheleine in Brand gesetzt. Am 7. Januar stellte eine Bewohnerin fest, dass bei dem in ihrer Garage abgestellten PKW die Reifen zerstochen wurden und die dort gelagerten Sommerreifen Brandschäden aufwiesen.

Generalanzeiger v. 2.1.2013, Rhein-Sieg-Anzeiger v. 3.1.2013, PM Polizei v. 8.1.2013

 

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular