19.7.2013: Mönchengladbach

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere alternative Jugendliche aufgrund eines Antinazi-Buttons von vier Personen angegriffen und verletzt. Zwei der Angreifer gaben sich als Mitglieder oder Sympathisanten der „Patrioten MG" zu erkennen, einer Fußball-Hooligangruppe mit Schnittstellen zur Nazi-Szene zu erkennen.

NRW rechtsaußen v. 29.7.2013