Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

14.2.16: Ahaus

Zwei Männer gaben in der Nacht vor einer Geflüchtetenunterkunft mehrere Schüsse ab und drangen dann in das Gebäude ein. Ein Bewohner, der durch die Schüsse aufgeschreckt war und den Männern im Flur begegnete wurde von diesen beschossen. Er blieb jedoch unverletzt, da es sich um eine Schreckschusswaffe handelte. Die Täter warfen noch einen Feuerlöscher in den Flur und verließen das Gebäude. Die Polizei konnte wenig später zwei Tatverdächtige im Alter von 25 und 26 Jahren festnehmen.

www1.wdr.de v. 14.2.16

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular