Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

7.2.16: Jüchen

In Jüchen-Bedburdyck wurde am Sonntagnachmittag der Keller einer ehemaligen Gaststätte, die als mögliche Unterkunft für Zuwanderer Verwendung finden soll, in Brand gesteckt. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein brennender Gegenstand in einen Zulieferungsschacht des leerstehenden Gebäudes geworfen. Noch am selben Abend meldeten sich vier Jugendliche bei der Polizei und gaben an, für die Tat verantwortlich zu sein. Laut Polizei waren sie zur Tatzeit betrunken und wussten nicht, dass die Kneipe zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut werden sollte.

PM Polizei v. 7.2.16 und ksta.de v. 26.2.2015

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular