Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

20.8.16: Dortmund

Zwei Teilnehmende einer Demonstration gegen rechte Gewalt in Dortmund wurden durch Angriffe mit Pyrotechnik verletzt. Laut einer Anmelderin erlitt eine Frau eine Fleischwunde am Unterschenkel, ein weiterer Demonstrant ein Knalltrauma. Vermutet wird, dass die Böller aus einer von Nazis bewohnten Wohnung heraus auf die Menge der Demonstrierenden geworfen wurden.

derwesten.de v.20.8.16

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular