17.3.2012: Kerpen

Zwei Zivilfahnder der Polizei wurden bei einer Observation von etwa 15 bis 20 Neonazis aus dem Raum Siegburg, Gummersbach, Düren und Aachen, die sich an einem Parkplatz am Autobahnkreuz Kerpen trafen, so massiv bedroht, dass sie Kollegen von der Autobahnpolizei zu Hilfe riefen. Bei der Durchsuchung der Fahrzeuge wurden Baseballschläger und Fackeln sichergestellt.

Kölner Stadt Anzeiger v. 19.3.2012