Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

16.5.20: Dortmund

In der Nacht zu Samstag wurde ein kleinwüchsiger Kurde in der Dortmunder Innenstadt getötet. Der nur 1,42 Meter große 43-Jährige wurde von einem mutmaßlichen Anhänger der türkisch-rechtsextremen Organisation „Graue Wölfe“ angegriffen. Laut Aussage eines Zeugen habe der Angreifer mehrfach auf den Mann eingetreten, auch als dieser bereits auf dem Boden lag. Der 43-Jährige verstarb noch am Tatort. Der Bruder des Getöteten berichtete, dass der Täter seinen Bruder wegen dessen Kleinwüchsigkeit des Öfteren schikaniert habe. Im Zuge ihrer Ermittlungen will die Staatsanwaltschaft klären, welche Motive der Tat zugrunde lagen

jungewelt.de u. derwesten.de v. 20.5.20

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular