13.7.17: Düsseldorf

Eine 20-jährige Jurastudentin wurde wegen ihres Kopftuchs an einer Haltestellte von einer etwa 60-Jährigen rassistisch beleidigt. Als die Studentin ankündigt, die Polizei zu rufen, und von der Frau, die sich entfernen will, zur Identitätsfeststellung ein Foto macht, packt die Angreiferin sie am Kopftuch, zieht es runter, würgt sie, schlägt ihr ins Gesicht und wiederholt ihre islamfeindlichen Beleidigungen. Die Angegriffene flüchtet in ein Geschäft, wo sie zum Glück Hilfe erhält.

migazin.de v. 29.9.17