Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

11.4.2015: Wuppertal

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 53-jähriger Mann in der Nähe des Autonomen Zentrums Wuppertal von mehreren Tätern angegriffen und mit zahlreichen Messerstichen in den Rücken lebensgefährlich verletzt. Zuvor hatten laut Augenzeugen drei Männer versucht, Besucher_innen mit Hogesa-Sprüchen zu provozieren. Laut Staatsanwaltschaft gibt es drei Tatverdächtige, von denen einer in U-haft sitzt, geständig ist und durch rechte Gewalt bereits in Erscheinung getreten ist.

PM AZ v. 13. und 24.4.2015 und vice.com v. 28.4.2014

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular