Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Chronik der Gewalt

Wir dokumentieren nachfolgend rechte, rassistische und antisemitische Gewalt, Bedrohungen und Einschüchterungsversuche in NRW. Die Liste beruht ausschließlich auf öffentlich zugängliche Meldungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Am Samstagabend wurde ein 26-Jähriger Mann aus Afghanistan von drei bislang unbekannten Männern geschlagen, gewürgt und rassistisch beschimpft. Nach Angaben des Betroffenen wurde er unter einem Vorwand in ein nahegelegenes Waldstück gelockt und dort geschlagen und mit einem Kabel gewürgt worden. Ein Passant entdeckte den Verletzten, alarmierte die Polizei und erstattete später Anzeige. Der polizeiliche Staatsschutz nahm Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

ksta.de, rundschau-online.de u. express.de v. 19.2.18

Im Ortsteil Meggen steckten Unbekannte das Holztor eines leerstehenden türkischen Lebensmittelgeschäfts mit Brandbeschleuniger in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer zum Glück schnell löschen, sodass die Bewohner_innen des Mehrfamilienhauses unverletzt blieben. Die Polizei schließt nach ersten Ermittlungen einen „fremdenfeindlichen Hintergrund“ nicht aus, da eine Woche vor der Brandstiftung rechtsextreme Parolen und Symbole an der Fassade des Hauses festgestellt wurden und das Haus von einer syrischen Familie und einem türkeistämmigen Mann bewohnt wird.

PM Polizei v. 28.1.18, lokalplus.nrw v. 30.1.18

Nach oben

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular

Aktuelles

Schöffenwahl in NRW – Opferberatungsstelle fordert gründliche Überprüfung von Bewerber*innen auf das Laienrichteramt

In Deutschland werden aktuell...

Opferberatungen kritisieren die geplante Beschneidung der Opferrechte

Politik und Justiz müssen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber...

Das Tribunal "NSU-Komplex auflösen" wurde gestern mit dem Amadeu Antonio Preis ausgezeichnet. Der gemeinsam von der Stadt Eberswalde und der Amadeu...