Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

"Was tun nach einem rassistischen Angriff?" - Bundesweite, digitale Fassung der mehrsprachigen Broschüre erschienen

Der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG) und die Opferberatung Rheinland (OBR) veröffentlichen die neue, bundesweite, digitale Fassung der mehrsprachigen Broschüre „Was tun nach einem rassistischen Angriff? Empfehlungen für Betroffene“. Hierbei handelt es sich um einen Ratgeber, der Betroffene von rassistischer Gewalt in zehn Sprachen und mit begleitenden Illustrationen über wichtige Sofortmaßnahmen sowie bundesweite Beratungsangebote informiert. Mit dieser Broschüre stellen der VBRG und die OBR (potenziell) Betroffenen und ihrem Unterstützer*innenkreis für den Fall rassistischer Gewalt möglichst niedrigschwellig grundlegende Handlungsempfehlungen für das gesamte Bundesgebiet zur Verfügung.

Der mehrsprachige Ratgeber zeichnet sich durch eine klare Struktur, einfache Formulierungen und begleitende Illustrationen aus, die die Verständlichkeit der Handlungsempfehlungen erhöhen. So können Menschen, die auch in ihrer Muttersprache nicht über ausreichende Lesekompetenzen verfügen, die Inhalte besser erfassen und vor Ort Unterstützung suchen. Mithilfe von QR-Codes können die Inhalte direkt auf ein Smartphone heruntergeladen und an (potenziell) Betroffene und Interessierte weitergegeben werden.

Die bundesweite Fassung des mehrsprachigen Ratgebers basiert auf der Ende 2018 entwickelten Broschüre für Nordrhein-Westfalen von Kawthar El-Qasem für das Projekt re:act der OBR, die auch von vielen Initiativen, Organisationen und Vereinen in anderen Bundesländern nachgefragt wurde. Damit zeigte sich die Aktualität der Themen Rassismus und rassistische Gewalt sowie der Bedarf an niedrigschwelligen und einfach formulierten Informationen für Betroffene im ganzen Bundesgebiet.

Die neue, bundesweite, digitale Fassung der mehrsprachigen Broschüre ist als Gesamtpublikation (PDF, 5,7 MB) auf der Webseite des VBRG (www.verband-brg.de) verfügbar. Auch einzeln kann sie in folgenden 10 Sprachen unter www.verband-brg.de/material/#publikationen heruntergeladen werden: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurmancî, Farsi, Pashto, Tigrinya, Albanisch, Romanes.

Beratungsstellen, Verbände, Vereine, Institutionen, Initiativen und Privatpersonen, die mit (potenziell) betroffenen und so vor allem auch geflüchteten Menschen zusammenarbeiten, sind herzlich eingeladen, diese zu verbreiten.

Weitere Informationen und Kontakt: Regina Gahbler, Projekt re:act, OBR

Tel:  02 11 / 157 60 52 95   |   Fax: 02 11 / 15 92 55 69

regina.gahbler(at)opferberatung-rheinland.de   |   www.opferberatung-rheinland.de

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular