Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Überblick 3/2015 des IDA-NRW

Vier Jahre nach der Selbstenttarnung des NSU: Zäsur oder weiter wie gehabt?

Die von IDA-NRW herausgegebenen Zeitschrift "Überblick" geht der Frage nach, inwiefern das Bekanntwerden des NSU-Komplexes für Politik, Polizei und Verfassungsschutz, Justiz und Zivilgesellschaft eine (notwendige) Zäsur in der Wahrnehmung, Analyse und Problematisierung rechter Gewalt und rechten Terrors darstellt. Der Beitrag von Heike Kleffner bietet eine kritische Bestandsaufnahme der parlamentarischen und justiziellen Aufarbeitung der Morde des NSU sowie der Reformvorschläge für die Bereiche Polizei, Justiz und Geheimdienste. Dem schließt sich eine selbstkritische Betrachtung der eigenen mangelnden Sensibilität der „professionellen Zivilgesellschaft" an, die, so die Diagnose von Heiko Klare, zwar das systematische Staatsversagen berechtigter Weise immer wieder problematisiert, die aber den eigenen Ansprüchen im Kontext des NSU ebenfalls nicht gerecht wird.

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular