Opferberatung Rheinland auf Facebook
HOME

Stellenausschreibung des IDA e. V. für die Opferberatung Rheinland

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) sucht für die Opferberatung Rheinland (OBR) – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung der in Aussicht gestellten Förderung – möglichst ab dem 01. Januar 2020

eine*n Mitarbeiter*in zur Stärkung der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit aus Betroffenenperspektive

 

Aufgaben:

  • Konzipierung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen für Multiplikator*innen und unterschiedliche Betroffenengruppen
  • Erstellung von Informationsmaterialien für von Gewalt betroffene Menschen sowie für Multiplikator*innen
  • Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit zum Themenschwerpunkt (u. a. Pressemitteilungen, Webpräsenz, Twitter, Facebook)
  • Netzwerkausbau und -pflege zu relevanten Einrichtungen, Initiativen und Akteur*innen

 

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss im Bereich Geistes-/Sozialwissenschaften, Pädagogik oder vergleichbare Qualifikationen
  • Sehr gute Kenntnisse in den Themenfeldern Rassismuskritik und politisch rechts motivierter Gewalt
  • Gute Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit und im Bereich sozialer Medien
  • Erfahrungen in der (politischen) Bildungsarbeit (Workshops, Seminare, Vorträge) mit Betroffenengruppen
  • Gute kommunikative Kompetenzen in Wort und Schrift sowie im Umgang mit den unterschiedlichen Zielgruppen
  • selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit, persönliches Engagement, Flexibilität und Mobilität
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Fremdsprachenkenntnisse

Die Stelle hat einen Arbeitsumfang von 60 Prozent (ca. 24 Wochenarbeitsstunden). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L 11. Der Arbeitsort ist Düsseldorf. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020. Eine Weiterbeschäftigung über den 31.12.2020 hinaus wird angestrebt.

IDA arbeitet aktiv an der Gewährleistung eines rassismuskritischen, -sensiblen und solidarischen Arbeitsumfeldes. Wir ermöglichen unseren Mitarbeiter*innen, sich im Themenfeld Rassismus, De-/Privilegierung und Empowerment weiterzubilden und schaffen Räume für die Selbst- und Teamreflexion. Bewerbungen von strukturell deprivilegierten Menschen und kritischen Verbündeten sind daher ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23.11.2019 in einer PDF-Datei von maximal 5 MB an die E-Mail-Adresse bewerbung(at)idaev.de. Die Bewerbungs-gespräche finden voraussichtlich in der ersten Dezemberwoche in Düsseldorf statt.

 

Ausführliche Informationen über den Verein IDA e. V. und die OBR finden Sie unter www.IDAeV.de und www.opferberatung-rheinland.de.

Onlineberatung

Falls Sie die Online Beratung zum ersten Mal nutzen wollen, klicken Sie bitte auf

Neuanmeldung >>

Falls Sie sich bereits registiert haben, können Sie sich hier einloggen:

Kontaktieren Sie uns über das Mailformular, wenn Sie Übergriffe melden möchten.    >> Mailformular